Marina Bruggmann wird SWING-Verantwortliche

Liebe Kolleginnen der stationären und ambulanten Pflege

Neu haben wir ab dem 01.01.2021 eine gemeinsame Applikationsverantwortliche SWING.

Was waren bisher Marinas Aufgaben?
Marina Bruggmann arbeitete bisher als FaGe EFZ, Kunden-Einsatzplanerin und Applikationsbetreuerin SWING ambulant in der Spitex.

Marina ist bereits seit dem Start von SWING in der ambulanten Pflege als Applikationsbetreuerin tätig. Sie kennt sich also gut aus, aber nicht nur das: Sie hat auch ein ausgeprägtes Flair sowie regelrechte Pfadfinder-Eigenschaften im Umgang mit Software-Anwendungen. Damit konnte sie die Mitarbeitenden der Spitex im Umgang mit den Tablets tatkräftig unterstützen – und dabei schon diverse Fehler beheben.

Im Jahr 2020 hat Marina, zusammen mit der Qualitätsverantwortlichen, ein umfassendes Anwenderhandbuch “SWING ambulant” erstellt. Gestützt auf das praxisnahe Dokument schulte sie die Spitex-Mitarbeitenden persönlich.

Wo liegen die neuen Aufgabenbereiche?
Viele Anwendungsbereiche in der Pflegesoftware sind ambulant und stationär identisch z.B. Wunddokumentation, Medikamenten-Blatt, Pflegebericht, Reitersystem.
Andere unterscheiden sich oder werden von den Bereichen einfach anders gehandhabt, z.B. Pflegeplanung.

Marina wird sich ab Dezember 2020 in die stationäre Software und ihre Handhabung einarbeiten. Sie ist froh, auf die Unterstützung von Monika Mordasini zählen zu dürfen. Fragen zu RAI NH fallen nicht ins Aufgabengebiet der SWING-Verantwortlichen.

Wie erfolgt der Einstieg in die neuen Aufgaben?
Die aktuelle Situation macht den Start nicht ganz einfach. Ab Anfang Dezember wird Marina tageweise bei in den stationären Abteilungen mitlaufen. Ihr Ziel dabei: einen praxisnahen Einblick über den Alltag mit dem Tablet in den stationären Einrichtungen gewinnen. Um diese Einblick-Tage zu organisieren und zu koordinieren wird sie sich bei der jeweiligen Abteilungsleitung melden.
An der Pflegekonferenz vom 14. Dezember wird sich Marina den stationären Teamleitungen vorstellen.

Zusammen mit Euch wird Marina Bruggmann schnell Wege und Lösungen finden, wie die Zusammenarbeit am besten klappt – auch über räumliche Trennungen hinweg.

Ab Januar wird sie einen eigenen Arbeitsplatz im Pflegezentrum Fürstenau haben.

Ihre interne Telefonnummer lautet 43 71, diese ist ab sofort in Betrieb.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit über die Bereiche hinweg!

Therese Gerber
Leiterin ambulante Leistungen

24.11.2020/AMa

Facebooktwitterpinterestlinkedinmail

2 Kommentare

  1. Christian MZD

    Super wünsche Alles Gute …

    Antworten
    1. Marina

      Danke dir Christian. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen