Monatliches Archiv: April 2015

Thurvita GV in der Presse

Die Wiler Zeitung berichtete am 30. April (hier der Artikel) über die Generalversammlung der Thurvita AG. Der Titel «Gysi tritt aus Thurvita Vorstand aus». Tatsächlich trat die Nationalrätin und «Frau der ersten Stunde» aber aus dem Verwaltungsrat der Thurvita aus.

Erfolg und Abschied

(Medienmitteilung nach der Thurvita-GV vom 29. April 2015) Zwei Jahre nach Beginn des Fusionsprozesses kommt der Zusammenschluss von vier Institutionen der Alterspflege im Raum Wil zur Thurvita AG planmässig voran. Mit einem Umsatz von 27.8 Millionen Franken schliesst das Geschäftsjahr… (MEHR LESEN)

Ganz schön schwarz-weiss

Jolanda Brändli mag es Schwarz-Weiss. Ihre Scherenschnittbilder sind nur ein Teil des Sortiments der neuen Ausstellung im Sonnenhof. Hinzu kommen Textilien wie Küchentüchern oder Kuscheldecken über Accessoires wie Ledergürtel, Sackmesser und iPhone-Hüllen bis hin zu den traditionellen Scherenschnittbildern. Mehr dazu hier.

Vom Leben statt vom Sterben reden

Selbstbestimmtes Sterben wird meist im Zusammenhang mit Sterbehilfe thematisiert. Roland Kunz, Palliativmediziner der ersten Stunde, findet, das greife zu kurz. Artikel im Tagesanzeiger (27.4.2015)

Mitarbeiterinfo April 2015

von Alard du Bois-Reymond, Vorsitzender der Geschäftsleitung 2014 – wiederum ein erfolgreiches Jahr für Thurvita „Dreihundertachtzig Mitarbeitende geben jeden Tag ihr Bestes. Dreihundertachtzig Menschen setzen sich für die ihnen anvertrauten alten Menschen ein. Dreihundertachtzig Mal Kompetenz, Empathie und Engagement“ so… (MEHR LESEN)

Frühlingscheck für Rollatoren

Auch wer langsam unterwegs ist, muss sich auf seine Bremsen verlassen können. Der Spitex-Shop in Uster prüfte deshalb Gehhilfen auf Herz und Nieren. Interessierte konnten dabei die neusten Modelle Probe fahren. Artikel im Tagesanzeiger (18. April 2015)

James&Rose und der Osterhase

Seltsames erreignete sich in der letzten Nacht. Hast Du mitbekommen, wer dahinter steckt? Gib Dein Wissen oder Deine Vermutung weiter. Ja tatsächlich: Für einmal darf auch spekuliert werden.

Zur Werkzeugleiste springen