Happy Weeks mit Blumen

Blumen, Brosche und Pommes Chips. Das sind Stichworte zur Happy Weeks Aktion von Flora Veliji, Brigitte Buri und Isabelle Zünd von der Fürstenau:

„Eigentlich wollten wir mit den beiden Klientinnen Frau R und Frau B einen längeren Spaziergang machen. Aber weil das Wetter schlecht war, kamen wir nur bis zum Blumenladen Rutishauser. Beide Frauen sind in einem Zustand, in dem sie nicht mehr viel reden. Aber es ist offensichtlich, was ihnen Freude macht und die Blumen gehörten eindeutig dazu. Frau R legte früher noch mehr als heute Wert auf ihr Äusseres und hat sehr schöne Kleider. Wir schenkten ihr eine metallene Brosche, die wir bei Rutishauser gekauft hatten und die sehr gut zu ihrem Foulard passte. Frau B hatte Freude an einem Blumentöpflein, also durfte sie das mitnehmen.
Ganz speziell war dann der Besuch im Café der Fürstenau. Von Frau B’s Verwandtschaft  wussten wir, dass sie gerne ein Cüpli hätte und dazu Pommes Chips. Und auch Frau R wollte unbedingt Pommes Chips haben, und zwar für sie diejenigen mit Paprika. So etwas esse sie sonst nie, sagten  uns die Kolleginnen vom Café. Alkohol wollte Frau R. keinen, dafür gleich zwei Gläser Orangenjus.
Wie gesagt: Obwohl beide nicht viel redeten, lachten wir viel und sie drückten immer wieder unsere Hand. Man hat Beiden  angemerkt, dass sie U Freude hatten.
Nach dem Ausflug machten wir ein kleines Fotoalblum, das wir ihnen schenkten.”

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen