«Happy Weeks» gestartet

Wer die Augen offen hat, entdeckt in diesen Tagen bei Thurvita interessante Begegnungen. Da begleitet eine Kollegin der Hauswirtschaft eine Bewohnerin in die Badi. Oder eine Mitarbeiterin aus der Pflege überrascht ein Ehepaar mit einem «Coppa gelato» und einem Buch voller Lokomotiven. Sogar einen der Chefs hat man schon gesehen mit einer selber gebackenen Linzertorte unter dem Arm, kurz bevor er in einem der Bewohnerzimmer verschwindet und dort einen Kaffee trinken geht.

«Happy Weeks» – glückliche Wochen – so heisst die Aktion, die oberflächlich gesehen locker daher kommt aber einen viel tieferen Sinn hat: Auch in diesem Jahr möchten wir uns für die Haltungsgrundsätze «Wir engagieren uns für die Wünsche unserer Kunden» und «wir übernehmen Verantwortung» einsetzen. Als Vorbereitung der Happy Weeks entstanden sogenannte «Überraschungsordner», in denen das Wissen über die Bewohnenden in einer attraktiven Art gesammelt wurde.

Alle Mitarbeitenden, von der Teilzeitmitarbeiterin bis zum Geschäftsleiter, von der Fachspezialistin bis zum Allrounder nehmen an der Happy-Weeks Aktion teil. Sie haben eine Bewohnerin, einen Bewohner zugeteilt erhalten, mit denen sie sich in den kommenden Wochen intensiver auseinandersetzen. Ihr Wissen sammeln sie auf selber gemachten Collagen. Diese Bilder sind an sich schon Kunstwerke, aber noch viel mehr sind sie ein grosser Schatz, aus dem heraus sich Gespräch oder eben – wie oben beschrieben – Aktionen ergeben werden.

 

Thurvita Today wird in den nächsten Wochen immer wieder Beispiele von Happy Weeks Aktionen präsentieren. Wer eine tolle Geschichte kennt oder sein persönliches Erlebnis mitteilen möchte, meldet sich bei: mario.aldrovandi@thurvita.ch.

Facebooktwitterpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen