Giftmail: Raiffeisen

SPAM ist eigentlich der Markenname einer amerikanischen Dosenfleischsorte. Die Abkürzung steht für Spiced pork and ham (gewürztes Schweinefleisch und Schinken).Im Internet sind mit SPAM Mail gemeint, die auf eine erweiterte Art unanständig sind, sei es, weil sie Werbemails sind, die man nicht bestellt hat oder weil sie zu Aktionen aufrufen, die dem Nutzer schaden können. Vor einem solchen Mail warnt heute Kurt Hanselmann, Leiter Information der Stadt Wil.

 

spammail

Sehr geehrte Damen und Herren
ACHTUNG! Über das vergangene Wochenende ist folgendes E-Mail in Umlauf gesetzt worden.  http://idwil.stadtwil.ch/raiffeisenMail1.pdf Dieses Mail stammt mit Sicherheit nicht von Raiffeisen! Hier möchte ein „böser Mann“ an Ihre Bankdaten. Klicken Sie darum den rot markierten Link auf keinen Fall an, sondern löschen Sie dieses Mail mit <Shift> <Delete> definitiv. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.  Ich wünsche Ihnen eine gute Woche.
Freundliche Grüsse
Kurt Hanselmann
Leiter Informatik-Dienste
Telefon 071 913 53 53
Direkt 071 914 47 14
kurt.hanselmann@stadtwil.ch

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen