D’Maroni vom Toni

Während im Sonnenhof die Bewohnenden zusammen mit Mitarbeiterinnen den Othmarsmarkt feierten und tanzten, sorgte Toni in der Kälte draussen für herbstliche Nahrung.

Er briet Maroni. Als eine Mitarbeiterin das sah, kam ihr spontan jenes Lied in den Sinn, welches sie zusammen mit ihren drei Kindern immer wieder gehört hatte: «D’Maroni vom Toni», gesungen von Andrew Bond. thurvita.today hat diesen Schatz ausgegraben: Zu Ehren von Toni.

 

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen