News

Ein Besuch im Wildpark

Der Wildpark Peter und Paul war Ausflugsziel der Bewohnenden der Pflegewohnung Flurhof am letzten Freitag, 18. September. Der Wildpark liegt auf dem Hügel Rosenberg nordöstlich von St. Gallen im Quartier Rotmonten. Er gehört zu einem wichtigen Naherholungsgebiet der Stadt. Der… (MEHR LESEN)

News

Stefan sorgt für Bewegung

Im August und September haben einige neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Stadtverwaltung, den Technischen Betrieben und den weiteren stadtnahen Betrieben angefangen. Ich wünsche Allen auch auf diesem Weg einen guten Start und viel Erfolg. Ihr habt bereits die Einladungen… (MEHR LESEN)

News

Jassen: Jetzt anmelden

Die Teilnehmerzahl ist auf 32 Personen beschränkt. Anmeldung mit untenstehendem Link bis Freitag, 2. Oktober 2015 möglich. Bitte an Personen ohne E-Mailkonto weiterleiten (Gärtnerei, Werkhof etc.). Jeder kann mitmachen. Mehr als „e bizeli Jasse“ muss man nicht können. Es ist… (MEHR LESEN)

News

Sieger ist: Team B!

  Den Postkartenwettbewerb hat das Team B des Pflegezentrums Fürstenau gewonnen. Der Preis: Total drei Koffer, die ineinander passen, wie die Figuren einer Babuschka. Und der letzte – kleine Koffer – war gefüllt mit Leckereien von «Chez Grandmaman»: Kuchen, Sirup,… (MEHR LESEN)

News

Rosengarten wieder trocken

Seit Ende Juli sind alle Schäden behoben. die beim Unwetter am 19. Juni entstanden waren. Die damals evakuierten Bewohnerinnen konnten wieder in ihre Wohnungen einziehen. Andrea Kälin, die Leiteriin der Pflege im Team Rosengarten und Hausverantworlich zeigt die reparierte Zone…. (MEHR LESEN)

News

Euphonium im Sonnenhof

«Alte Kammeraden», «Lueged vo Bärge und Tal» oder «Der gute Kammerad» waren nur drei der Musikstücke, die Eugen Gnehm heute Nachmittag in der Fürstenau gespielt hat. Der 85 Jährige aus Wängi will damit «Alle erfreuen, die mich hören können». Sein… (MEHR LESEN)

News

Gesundheit! Clown Massimo

Massimo bei unseren BewohnerInnen Die musikalischen Gesundheit!Clown-Besuche von Massimo dienen der Gesundheitsförderung der Teilnehmenden durch “humor- und freudevolle Gemütspflege”. Wesentliches Ziel ist, die Seniorinnen mit und trotz Alter und körperlicher/seelischer/geistiger Beeinträchtigungen mit ihrer Lebensfreude, ihrer Lebendigkeit und ihren individuellen Ressourcen… (MEHR LESEN)

News

Zur Werkzeugleiste springen