10 jahre thurvita today

Auswertung regelmässige Tests verschoben

Im Rahmen der regelmässigen Covid-Tests für Mitarbeitende konnten bislang mehrere Ansteckungen, die ohne Symptome waren, gefunden werden. Noch ist nicht bekannt, wann der Kanton die Impfteams in die Heime der Thurvita schickt. Deshalb bleiben die Screenings als zusätzliche Massnahme zum Schutz der Bewohnenden vorerst in Kraft.

Auswertung erfolgt, wenn der Kanton die Impftermine schickt

Die genauere Auswertung der Screenings ist auf den Zeitpunkt verschoben, wenn Thurvita die Impftermine erhält. Die Analyse ist eine der Grundlagen für die Entscheidung, ob die Screenings eingestellt werden können. Neben anderen Kriterien spielen auch die Impfbereitschaft der Bewohnenden und Mitarbeitenden sowie die allgemeinen Ansteckungszahlen in der Region Wil eine Rolle.

Thurvita hat benötigte Anzahl Dosen mitgeteilt

Die Vorbereitungen fürs Impfen gegen Covid-19 in den Heimen sind im Gang. Es braucht aber noch etwas Geduld, bis die Kantone St. Gallen und Thurgau die Termine fürs Impfen in unseren Standorten bekanntgeben. Die benötigte Anzahl Dosen hat Thurvita prompt mitgeteilt. Jetzt prüft das Gesundheitsdepartement, in welchem Zeitraum die mobilen Impfteams in die Standorte der Thurvita kommen.

11.01.2021/AMa

Facebooktwitterpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.